Inlays aus Keramik oder Gold


Inlays aus Keramik

Keramikinlays sind zahnfarbene Füllungen, die sich vom natürlichen Zahn nicht unterscheiden. Sie sind die hochwertigste Versorgung im Seitenzahnbereich. Sie lassen sich dem Biss, der Zahnform und –kontur anpassen und garantieren eine lange Haltbarkeit. Mit ihnen kann der ästhetische Anspruch erfüllt werden, denn sie sind lichtdurchlässig und stehen dem natürlichen Zahnmaterial in Nichts nach. Keramikinlays leiten Temperaturreize nicht weiter und sind über Jahre farbbeständig.


Inlays aus Gold

Goldinlays sind Einlagefüllungen und eignen sich durch ihre Materialeigenschaften bestens für die Versorgung eines Zahndefektes im unsichtbaren Bereich. Sie sind eine hochwertige Alternative zum umstrittenen Füllungsmaterial Amalgam und somit dauerhafte Füllungen aus korrosionsbeständigen Biolegierungen. Ob hochgoldhaltig oder goldreduziert, sie sind belastbar und in beiden Fällen wird eine sehr gute Verträglichkeit erreicht. Eine Haltbarkeit von über 30 Jahren ist keine Seltenheit.



Veneers

Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige, dem Zahn in Form und Farbe naturgetreu, nachempfundene, hauchdünne Keramikschalen, die vom Zahntechniker individuell für jeden Patienten angefertigt werden. Sie können Schönheitsfehler an den vorderen Zähnen überdecken, ohne selbst sichtbar zu werden und tragen so zu einem harmonischen und gepflegten Aussehen bei.

Der Zahn wird nur im sichtbaren Bereich im Schmelz präpariert. Dafür muss lediglich eine hauchdünne Schmelzschicht abgetragen werden. Veneers sind oft die beste Methode zur Verschönerung von schiefen, verfärbten, zu langen, zu kurzen oder angegriffenen Zähnen. Auch Lücken zwischen den Zähnen lassen sich durch Veneers einfach schließen.